Fernweh

Fernweh
Alltag hod a fade Melodie
in da Friah stehst af, afd Nocht do legst di hi,
pünktlich muast ind Oabat,
dann schnai schnai hoam zum Essen
Die Zeit diktiert den Takt zum Funktionieren
afd Nocht bin i dann grantig
Du mogst streiten i mog stressen
i brauch Zeit zum Spekulieren.

I ram an Bus ein
häng an Wohnwagn an
und foah ganz einfach fuat
an an Ort do wo me garantiert neamd kennt
i stai mi hi ans Meer und denk bei mir,
i bleib a Zeitl do- bevor i weiterfohr
i los mei einfach treibn vo meim Gfui....


a gloane Auszeit dad a dir ned schon
mogst mitfohn, dann steig ei in meim Wohnwogn,
vogiss amoi dei Oabat,
geh mit mir guad essen
vogiß amoi de Zeit zum Funktionieren
i bring Kinder zu da Oma
dua ned streiten und ned stressen
nimm da Zeit zum neu verliabn.

Iats steig in Bus ein......
häng an Wohnwagn an ....


©Melodie und Text: Tanja Friedl 







Kommentare